home l site map l privacy policy l print l contact

v.l.: Sven Häuser, Dirk Bonekamp, Jürgen Winkelmann, Franz Meyer zu Holte, Tobias Scholz, Ludger Bütfering

EPP-Mitgliederversammlung

EPP-Stallrundgang

v.l: Jürgen Winkelmann, Franz Meyer zu Holte, Dirk Bonekamp
Deutsche EPP-Gruppe informiert sich auf Haus Düsse über aktuelle Versuche und Projekte

Am 26.11.2008 haben mehr als 30 Mitglieder der deutschen Gruppe der European Pig Producers (EPP) im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung das Landwirtschaftszentrum Haus Düsse der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen besucht und sich über aktuelle Projekte informiert.

 

Im Rahmen der Mitgliederversammlung der deutschen EPP-Gruppe zog Vorsitzender Franz Meyer zu Holte ein positives Fazit des zu Ende gehenden Jahres. Es konnten weitere neue Mitglieder geworben werden, so dass die deutsche EPP-Gruppe jetzt 112 Mitglieder umfasst; international gibt es 460 EPP-Mitglieder. Ulrich Pohlschneider berichtete von einer soliden finanziellen Grundlage der deutschen EPP-Gruppe und stellte den Kassenbericht des Jahres 2007 vor.

Bei den turnusmäßigen Vorstandswahlen wurden Franz Meyer zu Holte, Dirk Bonekamp und Jürgen Winkelmann von den anwesenden Mitgliedern für die nächsten drei Jahre einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Der Geschäftsführer der internationalen EPP-Gruppe, Sven Häuser, berichtete über die verschiedenen EPP-Aktivitäten dieses Jahres, darunter die EuroTier mit diversen Veranstaltungen und dem Gemeinschaftsstand von ISN und EPP sowie der EPP-Congress im britischen Norwich. Außerdem stellte Sven Häuser das vorläufige Programm des nächsten EPP-Congresses vom 04.-07.06.09 im österreichischen Graz vor.

 

Danach stellte Ludger Bütfering die verschiedenen Tätigkeitsbereiche von Haus Düsse vor, wie beispielsweise:

  • Überbetriebliche Ausbildung im Bereich Tierproduktion
  • Fortbildungsveranstaltungen
  • Versuche in allen Bereichen der Landwirtschaft
  • Leistungsprüfungen von Zuchttieren
  • Warenteste für Ferkel und Futtermittel
  • Zentrum für nachwachsende Rohstoffe
  • Lehrschau für Bauen und Technik

 

Außerdem informierte Herr Bütfering über diverse laufende Versuche und Projekte:

  • Tropfsaftverluste bei Schweinefleisch
  • Futterkurven für unterschiedliche Zunahmeniveaus
  • Ferkelgruppen in der Mast neu sortieren?
  • Mast von unkastrierten männlichen Ferkeln

Beim anschließenden Stallrundgang wurden die EPP-Mitglieder von Tobias Scholz durch den Ferkelaufzucht- und Maststall geführt sowie von Reinhard Schulte-Sutrum durch die Sauenställe. Dabei konnten die Besucher einen interessanten Überblick über aktuelle Fragen der Schweinehaltung gewinnen.

 

Die zahlreichen neuen Eindrücke wurden von den Teilnehmern beim gemeinsamen Abendessen und dem anschließenden gemütlichen Ausklang intensiv diskutiert.